Bretonische Brandung

Bretonische Brandung. Fall 2 für Dupin
Bretonische Brandung

Der zweite Fall von Kommissar Dupin führt uns zur Brandung der Glenan Inseln. Zehn Seemeilen vor Concarneau werden drei Leichen an den Strand gespült. Der Fundort soweit vom Festland ist für Dupin der Horror, hasst er doch nichts mehr als Bootsfahrten. Wer sind die drei Toten? Ist einer etwa Yannig Konan, ein Freund von Dupins Vorgesetzten, dem Präfekten, der vermisst wird?
Bei der Obduktion werden Konan wie auch der berühmte Segler Lefort als zwei der Ofer identifiziert. Ihnen wurde, bevor sie aufs Segelboot gingen starke Beruhigungsmittel verabreicht. Das könnte erklären warum dem erfahrenen Segler Lefort die Kontrolle über sein Boot entgleiten konnte.
Während Dupin weiter auf den Inseln ausharren und ermitteln muss und immer dort wo es geht den Hubschrauber dem Schnellboot vorzieht stellt sich heraus das Lefort und Konan in Umstrittene Projekte zum Ausbau der Glenan Inseln verstrickt waren. Liegt hier der Schlüssel zum Ermittlungserfolg? Und wer ist der dritte Tote?

Mein Fazit zu Bretonische Brandung

Bretonische Brandung nimmt gleich gut Fahrt auf. Bannalec legt wieder viel Wert auf Details und die Figuren wie auch die Landschaft werden gut geschrieben. Kommissar wie Leser bleiben bei den Ermittlungen auf dem gleichen Level und die Hinweise auf den möglichen Täter schwanken. Das Ende überrascht dann. Jean-Luch Bannalec schafft es den Bogen über das ganze Buch zu spannen und die einzelnen Vorkommnisse in eine gute stimmige Geschichte zu verweben. Dabei spart er auch nicht an Landschaftsbeschreibungen so dass man richtig gehend Lust auf einen Urlaub in der Bretagne und vor allem auf den rauen Glenan Inseln bekommt. Ein Buch das sowhl an den Stand im Sommerurlaub passt, als auch gut auf dem Sofa in der dunklen Jahreszeit gelesen werden kann.
Wir hat euch Bretonische Brandung gefallen? Ich freue mich auf eure Kommentare und Rezensionen.

Alle Fakten zu Bretonische Brandung

Bretonische Brandung: Ein Fall für Kommissar Dupin von Jean-Luc Bannalec ist im Kiwi Verlag als Taschenbuch (384 Seiten) erschienen. Neu kostet der zweite Fall von Kommissar Dupin als Taschenbuch 8,99 EUR; als ebook 8,99 EUR. Jetzt bei amazon Online kaufen.
Gebraucht ist Bretonischen Brandung ab 2,50 unter anderem bei bookooker, ebay, oder medimops erhältlich. Einen guten Überblick über die aktuellen Preise bei den gebrauchetn Büchern bietet der Vergleich titabu.

Weitere Krimis von Jean-Luc Bannalec in ihrer Reihenfolge

Fall 1: Bretonische Verhältnisse
Fall 3: Bretonisches Gold
Fall 4: Bretonischer Stolz

Ein Gedanke zu „Bretonische Brandung“

  1. Auch der zweite Fall von Kommissar Dupin ist sehr fesselnd geschrieben. Die besondere Atmosphäre auf diesen einsamen Atlantikinseln und wie abhängig der Mensch von den Naturgewalten ist, kommt in Bretonische Brandung gut rüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.