Der Trümmermörder von Cay Rademacher

Hamburg nach dem Krieg. Der sogenannte Hungerwinter 1947 hat die Freie und Hansestadt Hamburg voll in seinem Griff. Wenig Unterkünfte, kaum noch Material zum Heizen und noch weniger zu essen lassen das öffentlich Leben förmlich einfrieren. Mitten im kältesten Winter werden innerhalb kürzester Zeit vier Leichen gefunden. Ein alter Mann, ein kleines Kind sowie zwei Frauen. Was die Toten verbindet: Sie wurden allesamt nackt in den Trümmerfeldern der Stadt gefunden.

Oberinspektor Stave übernimmt gemeinsam mit einem Kollegen von der Sitte und einem britischen Verbindungsoffizier die Ermittlungen. Natürlich erregen die vier nackten Toten Aufsehen bis hin zum Bürgermeister. Natürlich auch, weil Oberinspektor Stave Bilder der Toten in der ganzen Stadt Plakatieren lässt um an Hinweise zu kommen. Doch die bleiben aus. Und je länger die Ermittlungen dauern, desto höher wird der Druck „von oben“ schließlich soll die Bevölkerung in dem harten Hamburger Winter nicht auch noch wegen dem Trümmermörder in Panik geraten.

Zum Hintergrund von der Trümmermörder

Autor Cay Rademacher hat sich ein ungeklärtes Verbrechen aus dem Hamburger Winter 1947 zur Vorlage genommen. Auch wenn das Verbrechen an den vier Menschen in der Realität nie geklärt werden konnte, und der Mörder immer noch frei herumläuft findet Rademacher Antworten auf die Fragen nach dem Täter, Motiv und Vorgehen. Dabei schafft er es gut, die Vorgänge vor und nach dem Krieg inkl. der Kälte, Wohnungsnot und Suche nach vermissten Familienangehörigen so miteinander zu verweben, das ein interessanter historischer Hamburg Krimi heraus gekommen ist. Wie hat euch der Hamburg Krimi gefallen? Ich freue mich über die Kommentare.

Der Trümmermörder von Cay Rademacher ist 2011 im Dumont Verlag erschienen und kostet 9,99 €. Jetzt bei amazon als Taschenbuch oder ebook online kaufen.

Wer gefallen an dem dem Krimi aus dem historischem Hamburg gefallen hat, dem kann ich auch die Gereon Rath Krimis von Volker Kutscher aus dem Berlin der 30er Jahre empfehlen:
Der nasse Fisch
Der Stumme Tod
Goldstein
Die Akte Vaterland
Märzgefallene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.