Arnaldur Indriðason

Arnaldur Indriðason wurde am 28. Januar 1961 in Islands Hauptstadt Reykjavik geboren. Bekannt ist er vor allem für seine Fälle der Mordkommission Reykjavik. Kommissar Erlendur Sveinsson löst in der 13 Fälle umfassenden Krimi Reihe vor allem Fälle, deren Ursprung weit in der Vergangenheit lagen bzw. liegen. Dabei bewies Arnaldur Indriðason beim Start als Krimi Autor durchaus Durchhaltevermögen. Denn erst mit dem dritten Fall Nodermoor gelang ihm der Durchbruch. Auch in Deutschland. Das Buch wurde mit dem „Gläsernen Schlüssel“ ausgezeichnet und 2002 auch zum besten Krimi Skandinaviens gewählt. 2006 wurde Nordermoor als Der Tote aus Nordermoor verfilmt und erhielt den Hauptpreis des 42. Filmfestivals in Karlsbad.

Hier alle Fälle von Erlendur Sveinsson in ihrer Reihenfolge:

Das Privatleben von Erlendur Sveinsson zieht sich durch alle Bücher. Vor allem seine verkorkste Beziehung zu seiner Ex-Frau und die problembehaftete Beziehung zu seinen beiden Kindern, vor allem die zu seiner Tochter Eva die ein Drogenproblem hat. Daneben drehen sich die Geschichten immer wieder um vermisste Menschen & ungelöste Kriminalfälle.

Fall 1: Menschensöhne
Fall 2: Todesrosen
Fall 3: Nordermoor
Fall 4: Todeshauch
Fall 5: Engelsstimme
Fall 6: Kältezone
Fall 7: Frostnacht
Fall 8: Kälteschlaf
Fall 9: Eiseskälte
Fall 10: Frevelopfer
Fall 11: Abgründe

Mit dem zehnten Fall Abgründe ist die Geschichte um Erlendur auserzählt. Die weiteren Bücher der Reihe sind vor dem eigentlich ersten Fall angesiedelt.

Hörbücher

Alle Island Krimis sind, wenn auch in gekürzter Fassung, als Hörbuch erschienen. Die Sprecher sind Frank Glaubrecht, Ulrich Pleitgen, Heikko Deutschmann und Walter Kreye.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.