Ostfriesensünde von Klaus-Peter Wolf | Krimi News

Klaus-Peter Wolf Ostfriesensünde
Ostfriesensünde

Für Kommissarin Ann-Kathrin Klaasen findet die Jagd nach dem Mörder ihres Vaters in dem aktuellen Buch von Klaus-Peter Wolf endlich ein Ende. Wobei es nicht klar ist, ob sich der Titel Ostfriesensünde auf die mangelnde Konzentration der Kommissarin im aktuellen Fall der SoKo Maurer bezieht oder auf die Opfer des Täters. Wie dem auch sei, in Ostfriesensünde von Klaus-Peter Wolf bekommt Ann-Kathrin Klassen endlich die Gelegenheit ihr Gespenst der Vergangenheit zu Verjagen. Den Tod des Vaters bei einer Geiselnahme in Gelsenkirchen. Hinweise auf die Täter waren ihr in dem Fall rund um das Ostfriesengrab noch 50.000 € wert, doch ob diese etwas gebracht haben und wie sie verwendet wurden ist auch nach der Lektüre immer noch unklar.

Zur Geschichte von Ostfriesendünde

Die Jagd nach einem Serienkiller der scheinbar wahllos in Deutschland und Österreich junge Frauen lebend einmauert und sie dann qualvoll sterben lässt gibt Ann-Kathrin Klaasen die Möglichkeit nach ihrem Vater zu suchen. Schließlich will der Leiter der Soko Maurer nur Sie mit im Team haben, eilt Kommissarin Klassen doch der Ruf voraus sich in die Opfer einfühlen zu können, und so den Tätern auf die Spur zu kommen. Und als Gegenleistung erzählt er ihr vom letzten Einsatz des Vaters der ihn schließlich nach Gelsenkirchen in die Bank führte …

Etwas verwirrt worum es geht?

Ich bin es auch und auch Ann-Kathrin Klassen kann sich nicht auf den einen oder den anderen Fall konzentrieren. Immer wieder recherchiert sie im Ruhrgebiet was es mit dem angeblichen Doppelleben des Vaters auf sich hatte. So kommt sie Stück für Stück und Schritt für Schritt den damaligen Bankräubern näher.

Mein Fazit zur Ostfriesensünde

Schön das Frank Weller und Ann-Kathrin Klassen noch ein paar sind, so können die beiden immer über ihre Fischbude am Strand reden wenn sie mal wieder die Vorschriften nicht beachten oder Ann-Kathrin den aktuellen Fall zu Gunsten des toten Vaters liegen lässt. Das hat aber mit Ostfriesensünde ein Ende, der Tod des Vaters ist aufgeklärt und somit verschwindet ein roter Faden aus den ersten 4 Büchern der Ostfriesenkrimi Reihe.
Ein Buch für den Sommerurlaub. Nett am Strand zu lesen, die Sommer genießen und ab und an die Gedanken schweifen zu lassen. Das ist mein Fazit zur Ostfriesensünde.
Wie hat euch der vierte Band der Krimi Reihe gefallen? Ich freue mich über die Kommentare.

Ostfriesensünde ist 2009 als Taschenbuch im Fischer Verlag erschienen und kostet 8,99 €

Hier ein Überblick über bisher erschienenen Bände der Reihe

Ostfriesenkiller
Ostfriesenblut
Ostfriesengrab
Ostfriesenfalle
Ostfriesenangst
Ostfriesenmoor
Ostfriesenfeuer
Ostfriesenwut
Ostfriesenschwur
Ostfriesentod

Wem die Ostfriesenkrimis von Klaus-Peter Wolf gefallen, dem kann ich auch die Bücher von Sven Koch um die Kommissare Tjark Wolf und Femke Folkmers  empfehlen. Aus der Serie sind bisher DünengrabDünentod und Dünenkiller erschienen. Weitere Bände sind geplant.

Der Berliner Autor Dirk Trost hat mit Granat für Greetsiel und 24/7 Pilsum rund um den Anwalt Jan de Fries Ostfriesenkrimis geschrieben die bei amazon aktuell sehr erfolgreich, vor allem in der Kindle Ausgabe, verkauft werden. Ein dritter Band ist für 2016 geplant.

Ein Gedanke zu „Ostfriesensünde von Klaus-Peter Wolf | Krimi News“

  1. Die ersten zwei, drei Krimis mit Ann-Kathrin Klassen waren noch unterhaltsam. Aber diesen Fall musste ich bei einem Drittel weglegen. Die immer wiederkehrende Geschichte mit ihrem Vater geht mir auf die Nerven. Und dass Ann-Kathrin sich in Ostfriesensünde wie die Opfer des Serienmörders einmauern lassen will kann ich nicht nachvollziehen. Das geht doch schief! An der Stelle hab ich aufgehört den Krimi zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.