Ostfriesenblut

Ann-Kathrin Klaasen spielt die Hauptrolle in dem Krimi Ostfriesenblut. Und das nicht nur weil Sie als zuständige Kommissarin in Aurich wieder auf die Jagd nach einem Serienmörder geht. Nein in dem zweiten Krimi von Klaus Peter Wolf spielt der Mörder mit der inzwischen durch die Pressen bekannten Ann-Kathrin Klaasen.

Die Geschichte

Klaus-Peter Wolf Ostfriesenblut
Ostfriesenblut

Alles beginnt als ein unbekannter Ann-Kathrin Klassen eine Leiche vor ihr Haus legt. Das Opfer, Regina Orth ist aus der Leichenhalle des Friedhofs entwendet worden, und wie sich herausstellt auch keines natürlichen Todes gestorben. Bei den Ermittlungen in dem persönlichen Umfeld des Opfers findet Ann-Kathrin Hinweise auf das nächste Opfer. Es dauert ein wenig bis Ann-Kathrin Klaasen herausfindet wie die gemeinsame Vergangenheit der Opfer aussah. Und genau hier muss der Schlüssel zur Lösung zu finden sein; aber der Täter ist der Kommissarin immer einen Schritt voraus. Warum er grade sie als seine Gegnerin ausgewählt hat? Sie kann sich in die Opfer hineinversetzen, so stand es zumindest in den Zeitungen nach dem Sie den Ostfriesenblut Fall so spektakulär gelöst hatte. Und das erhofft sich wohl auch der Täter, der einmal Opfer war.

Ann Kathrin Klaasen Privat

Neben der Jagd auf den Serienmörder hat Ann-Kathrin Klaasen auch mit privaten Problemen zu Kämpfen. Ihre Ehe ist kaputt, Sohn Eike hat es vorgezogen zu ihrem Ex zu ziehen. Ein Lichtblick ist immerhin ihr Kollege Frank Weller, der ebenfalls eine gescheiterte Ehe hinter sich hat und jetzt die starke Schulter für Ann-Kathrin Klaasen bietet. Und im Hinterkopf spielt immer noch der Tod ihres Vaters in Gelsenkirchen eine Rolle. Schade das Klaus-Peter Wolf hier nicht den Faden aus dem ersten Krimi Ostfriesenkiller mit aufnimmt sondern nur lose weiterspinnt. Das mag nur demjenigen auffallen der die Ostfriesenkrimis der Reihenfolge nach liest, aber schade ist es trotzdem.

Mein Fazit zu Ostfriesenblut

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Ann-Kathrin Klaasen, ihr Toter Vater und Kollege Frank Weller. Und natürlich der Mörder der mit Ann-Kathrin Klaasen sein Katz-und Maus Spiel spielt und einem beim lesen vor Spannung die Zeit vergessen lässt. Definitiv mehr als eine reine Sommerlektüre, und die drei Hauptfiguren geben noch reichlich Stoff für die weiteren Ostfriesenkrimis. Wie hat euch der zweite Fall gefallen?

Ostfriesenblut ist 2008 als Taschenbuch im Fischerverlag erschienen und kostet 8,95 €. Jetzt gleich Online kaufen. Und natürlich gibt es auch eine ebook oder Kindle Version.

Die weiteren Ostfriesenkrimis von Klaus-Peter Wolf

Ostfriesenkiller
Ostfriesengrab
Ostfriesensünde
Ostfriesenfalle
Ostfriesenangst
Ostfriesenmoor
Ostfriesenfeuer
Ostfriesenwut
Ostfriesenschwur
Ostfriesentod

Wem die Ostfriesenkrimis von Klaus-Peter Wolf gefallen, dem kann ich auch die Bücher von Sven Koch um die Kommissare Tjark Wolf und Femke Folkmers  empfehlen. Aus der Serie sind bisher DünengrabDünentod und Dünenkiller erschienen. Weitere Bände sind geplant.

Der Berliner Autor Dirk Trost hat mit Granat für Greetsiel und 24/7 Pilsum rund um den Anwalt Jan de Fries Ostfriesenkrimis geschrieben die bei amazon aktuell sehr erfolgreich, vor allem in der Kindle Ausgabe, verkauft werden. Ein dritter Band ist für 2016 geplant.

Ein Gedanke zu „Ostfriesenblut“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.