Der nasse Fisch von Volker Kutscher

Der nasse Fisch ist das erste Buch von Volker Kutscher rund um den Kommissar Gereon Rath der 1929 von Köln nach Berlin versetzt wird. Ein Kommissar mit Ecken und Kanten, der dank seines Vaters auf gute Beziehungen zum Berliner Polizeipräsidenten bauen kann. Insgesamt ist die Serien um Gereon Rath von Volker Kutscher auf acht Bände angelegt. Alle spielen im im Berlin der Weimarer Republik.

der nasse fisch berlin
Der nasse Fisch

Kommissar Rath wird, um seine Polizeikarriere zu retten von Köln nach Berlin versetzt. In Köln hat er bei Ermittlungen den Sohn eines großen Kölner Verlegers erschossen. Das nehmen nun die Zeitungen zum Anlass um gegen ihn Stimmung zu machen. Doch in Berlin angekommen muss Rath zunächst mit der Sitte vorlieb nehmen. Hier erlebt er eine Stadt wie im Rausch. Ermittlungen in Nachtclubs, auf der Jagd nach Pornografie und politische Straßenschlachten sind die Tätigkeiten die ihn faszinieren. Und doch im Grunde gar nicht interessieren.
So schaltet er sich ungefragt in die Ermittlungen rund um einen ungeklärten Mord ein. Schnell stellt sich heraus dass Rath den Toten kannte. in der Mordnacht hatte sich das Opfer Zugang zu seinem Zimmer verschafft – wohl auf der Suche nach dem Vormieter.

Die Ermittlungen auf eigene Faust führt Rath auch dann noch weiter fort als er zur Unterstützung in die Mordkommission ausgeliehen wird. Nichts ahnend wem er mit den Ermittlungen er in den nächsten Tagen auf die Füße treten wird. Unterstützt wird er dabei von seinem Nachbarn Weinert. Einem Journalisten dessen Dienste er geschickt zu seinen Gunsten einzusetzen weiß.

Rath präsentiert seine Ergebnisse

Schließlich präsentiert der junge Kommissar dem Polizeipräsidenten seinen Tatverdächtigen. Un damit ist er bei den Kollegen in der Mordkommission unten durch. Als sich dann noch herausstellt dass sein Verdächtiger schon seit Wochen tot ist, sieht es bitter für ihn aus. Zumal Rath auch noch ein dunkles Geheimnis mit sich herum trägt das am besten als ein nasser Fisch (= ungelöster Fall) abgeheftet werden soll.

Unser Fazit zu Der nasse Fisch

Volker Kutscher gelingt es in der nasse Fisch seine Leser in das historische Berlin zu entführen. Ich hab das Buch an einem Samstag begonnen und erst am Sonntag wieder aus der Hand gelegt. So sehr hat mich die Geschichte rund um Gereon Rath gefesselt.

Der nasse Fisch. Gereon Raths erster Fall ist 2007 bei Kiepenheuer & Witsch, Köln erschienen. Das Taschenbuch kostet 8,99 €; gebrauchte Bücher gibt es bei booklooker oder titabu. Und natürlich ist es auch als ebook für den Tolino oder das Kindle erschienen.

Die weiteren Fälle von Gereon Rath im Überblick

der stumme tod Der stumme Tod
Der zweite Fall für Gereon Rath. Autor Kutscher gelingt es die das Berlin der 30er Jahre wieder lebendig zu machen und lässt historische Figuren wie Adenauer oder den Mord an Horst Wessel gekonnt ins Buch einfließen.

Volker Kutscher GoldsteinGoldstein
Der dritte Fall von Gereon Rath, in dem Volker Kutscher die politischen Änderungen hin zur Nazi Zeit gekonnt aufnimmt und mit in seinen historischen Krimi einfließen lässt.

Gereon Rath Vaterland Die Akte Vaterland
Der vierte Fall für Gereon Rath. Berlin 1932: Die Nazis werden immer sichtbarer in der Hauptstadt. Kommissar Gereon Rath ermittelt in einer Mordserie die ihn bis nach Ostpreußen führt.

Märzgefallene Band 5: Märzgefallene
Berlin 1933. Der fünfte Fall von Gereon Rath spielt während der Machtergreifung durch die Nazis und lässt die Leser die Auswirkungen auf alle gesellschaftliche Schichten spüren. Die Lösung des Mordfalls an einem Obdachlosen scheint in der Vergangenheit zu liegen. Als der Tote 1917 im ersten Weltkrieg diente.

Lunapark
lunapark Volker Kutscher 2016 ist mit Lunapark der 6. Fall für Gereon Rath erschienen. Ein SA- Mann wird 1934 in Berlin ermordet. Neben Kommissar Rath ist jetzt auch die geheime Staatspilzei für den Fall mit verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.